Sprachheilkindergarten "Pusteblume"

Sprachheilkindergarten "Pusteblume"

Allgemeine Informationen
In den Sprachheilkindergarten „Pusteblume“ werden Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter aufgenommen, die auf Grund von Beeinträchtigungen und Störungen der Sprache eine spezielle Förderung zur Verbesserung der sprachlich-kommunikativen Handlungskompetenz benötigen.
Im Sprachheilkindergarten erhalten die Kinder eine umfassende, an ihrem Entwicklungsstand orientierte, Förderung: Sprachtherapie, psychomotorische Therapie, pädagogische Förderung, Erziehung und Bildung.

Das Team
Im Team des Sprachheilkindergartens arbeiten Erzieherinnen, Logopädinnen, eine Diplomheilpädagogin, eine Diplommotologin, eine Diplompsychologin zusammen und werden durch einen Zivildienstleistenden, eine Mitarbeiterin im freiwilligen sozialen Jahr und Praktikanten unterstützt.

Welche Kinder besuchen den Sprachheilkindergarten?

Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter mit Sprach- Sprech- und Stimmstörungen, die zum Beispiel:

  • Wörter nicht richtig aussprechen können (Artikulationsstörung)
  • Sätze verdrehen (Dysgrammatismus)
  • einen geringen Wortschatz haben (Wortschatzdefizite)
  • nicht gerne oder wenig sprechen (mangelnde Sprechfreude)
  • Stottern (Redeflussstörung)

Spielen und Lernen in der Gruppe
In den vier kleinen Kindergartengruppen spielen und lernen acht Kinder gemeinsam und werden dabei von zwei pädagogischen Fachkräften begleitet und unterstützt.
Eine vertraute und entspannte Atmosphäre trägt dazu bei, dass die Kinder sich gut einleben, sich sprachlich entfalten, sich wohlfühlen und Freunde finden können.
Die Kinder erleben einen strukturierten und fördernden Tag mit:

  • freiem– und angeleitetem Spiel
  • Sing-, Spiel– und Gesprächskreisen
  • individuellen Angeboten zu allen Entwicklungsbereichen
  • Begleitung auf dem Weg zur Selbstständigkeit
  • Bewegungsaktivitäten
  • schulvorbereitenden Angeboten und speziellen Übungsprogrammen
  • Projekten (Würzburger Trainingsprogramm „hören, lauschen, lernen; Sozialtraining für Kinder, mit dem Delfin „Finn“)
  • Ausflügen
Sprachtherapie

Sprachtherapie

In der Sprachtherapie werden alle für einen erfolgreichen Spracherwerb notwendigen Bereiche berücksichtigt und die Therapie den individuellen Bedürfnissen jedes Kindes angepasst.
Ziel ist es, den Spracherwerb eines jeden Kindes anzuregen und zu unterstützen. Durch die so erweiterten sprachlichen Kompetenzen soll das Kind sein Leben besser bestimmen und mitgestalten können.


Psychomotorische Therapie

Psychomotorische Therapie

Kindgerechte Bewegungsangebote bieten Raum für vielfältige Bewegungserfahrungen und für eigenständiges experimentieren. Die Kinder entdecken dabei ihre Stärken und gewinnen mehr Selbstvertrauen. Im Spiel erproben sie gemeinschaftliches Handeln und Problemlösen und erweitern dadurch ihre sozialen und kommunikativen Fähigkeiten

Psychologische Beratung

Eine Psychologin steht den Eltern auf Wunsch beratend zur Verfügung.
In besonderen Fällen können Kinder nach Absprache mit den Eltern eine psychologische Behandlung in Form einer Spieltherapie erhalten.

Aufnahme in den Sprachheilkindergarten

Die Aufnahme erfolgt in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Gesundheitsamt. Dort werden die Kinder dem Fachberater für Hör- und Sprachgeschädigte vorgestellt, der die Empfehlung zur Aufnahme in den Sprachheilkindergarten aussprechen kann. Die Kosten der Förderung trägt der überörtliche Sozialhilfeträger.

Betreuungszeit
Während der Betreuungszeit von 8.00 bis 15.00 Uhr werden die Kinder mit einem Frühstück und Mittagessen versorgt.

Fahrdienst
Unsere Fahrdienste organisieren die Beförderung der Kinder zwischen Elternhaus und Sprachheilkindergarten.

Kontakt
Wenn Sie Fragen zur Aufnahme in den Sprachheilkindergarten haben oder unsere Einrichtung unverbindlich kennen lernen möchten, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns.

Hier finden Sie Flyer zum Downloaden