Frühberatung und Frühförderung

Frühberatung und Frühförderung

Die Frühförderung der Heilpädagogischen Einrichtungen der Lebenshilfe gem. GmbH ist eine ganzheitliche Hilfe für entwicklungsverzögerte und verhaltensauffällige Kinder, für Kinder mit Problemen im Wahrnehmungsbereich und von Behinderung bedrohte oder behinderte Kinder im Alter von 0 – 6 Jahren und ihre Familien.

An die Frühförderung können sich alle Eltern wenden, die sich Sorgen um die Entwicklung ihres Kindes machen, z. B.

  • wenn eine Gefährdung während der Schwangerschaft oder Geburt vorlag (Risikokinder)
  • wenn die Entwicklung des Kindes auffallend langsam verläuft
  • wenn das Kind sehr unruhig oder auffallend still ist
  • wenn das Kind Sie nicht anschaut
  • wenn das Kind viel und aus unerklärlichen Gründen schreit
  • wenn das Kind kaum oder gar nicht auf Ansprache oder Spielangebote reagiert
  • wenn eine Sinnesbeeinträchtigung besteht, z. B. Hören, Sehen, Fühlen


Wenn Sie bei Ihrem Kind einen Entwicklungsrückstand bzw. eine Auffälligkeit vermuten oder wenn eine Behinderung vorliegt, sprechen Sie bitte rechtzeitig mit Ihrem Arzt darüber oder wenden Sie sich an uns.

Ziele der Frühförderung:

  • die gesamte Entwicklung des Kindes durch ganzheitliche Förderung gezielt beeinflussen
  • in Zusammenarbeit mit den Eltern die Besonderheiten des Kindes verstehen lernen
  • in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den Eltern optimale Lernbedingungen für das Kind schaffen und gleichzeitig die individuelle Situation der Familie berücksichtigen

In der Frühförderung steht nicht allein das Kind im Mittelpunkt der Bemühungen, sondern ausgehend vom Kind das gesamte familiäre Umfeld mit seinen jeweiligen Möglichkeiten und Grenzen.

Unser Angebot umfasst:

  • Pädagogische Frühförderung im Elternhaus
  • Spielgruppen in der Frühförderstelle/Eltern-Kind-Gruppen
  • Physiotherapie (Krankengymnastik)
  • Logopädie (Sprachtherapie)
  • Psychologische Beratung
  • Zusammenarbeit mit medizinisch-therapeutischen Einrichtungen, Ärzten und Ämtern
  • Beratung bei Inanspruchnahme von Behörden, Fachkliniken, Spezialtherapien etc.


Die Pädagogische Frühförderung wird über den Landkreis Osterode abgerechnet und ist für die Eltern kostenfrei.
Die medizinisch-therapeutischen Angebote werden über die Verordnung ihres Arztes mit der Krankenkasse abgerechnet.

Eltern, die Ihre Kinder zur heilpädagogischen Frühförderung anmelden, fragen uns oft, was denn "Frühförderung" eigentlich sei.
Wir möchten daher jemanden zu Wort kommen lassen, der es aus eigener Anschauung wohl am besten beschreiben kann ...
Lesen Sie hier  "Was ist los mit Guido" >>

Wenn Sie im Landkreis Osterode am Harz wohnen und an einem Kontakt mit der Frühförderstelle interessiert sind, können Sie sich an uns wenden.

Hier finden Sie Flyer zum Downloaden